Navigation

Eurosurf Junior 2016 – Tag 1 und 2

Unser Junioren Team ist vom 03.12. – 11.12.2016 in Marokko zur Eurosurf Junior.

Tag 1

Über Agadir ist während der Nacht ein mittleres Unwetter mit Überschwemmungen hinweg gezogen, die Bedingungen sind sehr schwierig. Das Meer ist extrem aufgewühlt, der Contest wird bei großen Wellen (Overhead +) gestartet. Erster Heat des Tages mit deutscher Beteiligung: Gilles Noah Reese muss sich knapp geschlagen geben und zieht in die Rep der U18.

Antonio Hirsch startet im letzten Heat der U18 Klasse. Die Bedingungen sind mit Low Tide sauberer geworden, Antonio kann mit seinem cleanen Top-to-Bottom surfen überzeugen und zieht in die nächste Runde.

Bei den U16 ist als erster Juan Fischer dran.  Bei wieder auflaufender Tide drücken die großen Sets extrem viel Wasser über die Peaks, Rauspaddeln und Position halten stellen eine große Herausforderung dar. In einem Low Scoring Heat gelingt es Juan  zum Schluss, sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die weiteren Heats werden aufgrund schlechter Sichtverhältnisse auf den nächsten Tag verschoben.

 

Tag 2

Das Meer hat sich beruhigt, die Bedingungen sind immer noch groß, aber viel cleaner. Lenni Jensen legt einen Top Heat hin. Er holt sich mit seiner ersten Welle die Heatführung und baut sie mit seinen nächsten Wellen aus: mit einer 8,50 und einer 8,90 ist er ganz klar einer der Top Performer und zieht souverän in die nächste Runde. Dies ist der Auftakt zu einer kleinen deutschen Siegesserie: am Ende des Tages surfen alle Junioren souverän durch ihre Heats und sichern sich jeweils Platz 1 und 2 ihrer Heats.  Antonio Hirsch zieht mit sauberen CutBacks in die Runde 3 der U18, Juan Fischer legt ebenfalls los und surft in die Runde 3 der U16. Danach zeigt Lenni erneut sein konstant hohes Level und dominiert ein weiteres Mal seinen Heat. Er zieht ebenfalls in Runde 3 der U16 ein.

Anschließend geht es für die U14 los. Bei double Overhead Bedingungen zeigt Tim Elter seinen Kontrahenten seine Skills und gewinnt seinen Heat. Auch Marco Teichner scored konstant und zieht mit einem Sieg in die nächste Runde.

Die Mädels machen es den Boys nach: Lilly Treuenfels holt sich ihren verdienten Heatwin mit zwei konstant gesurften Wellen und zieht mit Rosina Neuerer in die nächste Runde der Mädels.

 

Wir freuen uns auf Tag 3. Go Team 🇩🇪 Germany. Ihr seid stark!

Mit dem DWV Newsletter verpasst du nichts mehr!

Der DWV ist mitten drin

"Zwischen den Wellen" beschreibt die Leitidee des DWVs. Wenn du wissen willst, was genau dahinter steckt und was der DWV für Arbeit leistet, schau dich auf der Philosophieseite um!

Philosophie des DWV

20 Jahre SurfDM

Der DWV ist 2016 zum 20. mal der Ausrichter der jährlich stattfindenden Deutschen Surfmeisterschaften. Dieses Jubiläum feiern wir mit einer Kampagne und alten Gewinnern. Du bist aber selbstverständlich auch herzlich eingeladen mit zu feiern!

Zur Kampagne

XXXXXXXXX

Coming Soon!