Navigation

Surf Team Germany auf dem Weg zu den ISA WSG 2019 in Miyazaki, Japan

Vom 7. bis 15. September 2019 haben sechs Athleten des Surf Team Germany bei den ISA World Surfing Games die erste Chance sich für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 zu qualifizieren.

Bereits am 1. September wird sich das DWV-Team auf den Weg nach Japan machen, um sich gemeinsam optimal auf den Wettkampf vorzubereiten. Am 7. September fällt der offizielle Startschuss für die WM bei der in diesem Jahr die besten Surfer der Welt an den Start gehen werden.

Leon Glatzer gegen Kelly Slater? Dieses Heat Begegnung ist bei den WSG 2019 durchaus möglich. Neben dem Altmeister treten auch weitere Lichtgestalten wie Stephanie Gilmore, Gabriel Medina oder Jordy Smith in Japan an. Denn Surferinnen und Surfer, welche ihr Land bei den ersten olympischen Surfwettbewerben in Tokyo 2020 vertreten möchten, müssen an den ISA WSG teilnehmen um offiziell für Olympia zugelassen zu sein. Dort gibt es 20 Startplätze pro Geschlecht, maximal zwei pro Nation.

Neben dem Qualifikationsweg über die WSL CT geht es in diesem Jahr um Startplätze für die/den beste/n jedes Kontinents (mit Ausnahme von Amerika). Sollte also eine/r der DWV Athleten als beste/r Europäer abschneiden und zusätzlich im sogenannten Kontrollranking der ISA (Platz 1-30) sein, wäre das Olympiaticket so gut wie sicher. Im nächsten Jahr gibt es dann eine weitere Chance das Ticket für Tokyo zu lösen – dann geht es im Frühjahr bei den ISA WSG 2020 für die Männer um weitere 4 und bei den Frauen um weitere 6 Startplätze.

Das Surf Team Germany fliegt mit dem Erfolg der EM Team-Bronzemedaille im Rücken nach Japan und schickt erneut ein starkes Team ins Rennen:

Bei den Frauen starten die Deutsche Meisterin und Junioren Weltmeisterin 2018 sowie EM Bronzemedaillengewinnerin Rachel Presti (17), Frankie Harrer (21) und die erst 15-jährige Noah Klapp, die bei ihrem Debut im Senioren Bereich der EuroSurf 2019 einen hervorragenden 9 Platz belegen konnte. Die Männern des DWV-Teams sind der amtierende Deutsche Meister und frisch gebackene Vize-Europameister Leon Glatzer (22), der Deutsche Juniorenmeister Lenni Jensen (18) und Dylan Groen (18).

 

Betreut wird das Team bei diesem Event vor Ort von den Coaches Llewellyn Whittaker und Didier Piter.

„After our great result at the EuroSurf we are aiming for a Top 10 finish at the ISA Games. It’s going to be very difficult this year with the highest level of surfing the ISA Games have ever seen, but we proofed that great team spirit can make it happen!” sagte Head Coach Llewellyn Whittaker.

Weitere Informationen, sowie den LIVE Stream finden Sie unter:
ISA World Surfing Games 2019

Instagram&Facebook: @wellenreitverband
Text: Neele Koch

Mit dem DWV Newsletter verpasst du nichts mehr!

Der DWV ist mitten drin

"Zwischen den Wellen" beschreibt die Leitidee des DWVs. Wenn du wissen willst, was genau dahinter steckt und was der DWV für Arbeit leistet, schau dich auf der Philosophieseite um!

Philosophie des DWV

20 Jahre SurfDM

Der DWV ist 2016 zum 20. mal der Ausrichter der jährlich stattfindenden Deutschen Surfmeisterschaften. Dieses Jubiläum feiern wir mit einer Kampagne und alten Gewinnern. Du bist aber selbstverständlich auch herzlich eingeladen mit zu feiern!

Zur Kampagne

XXXXXXXXX

Coming Soon!